Ξ  Xabu Iborian

Text Fotografie Video Graphitmalerei

Z e i t w a i s e

Die imperative Hypothese des kategorischen Pfeifenbläsers

Beine, Fahrrad, ÖPNV oder einen Leihwagen zu nutzen, anstatt eines eigenen PKW, weniger Fleisch zu verzehren oder gar vollständig auf den Verzehr von Tieren zu verzichten, Nahrung aus fairem Handel und nachhaltiger Erzeugung, unabhängig von Chemiekonzernen in den Speiseplan zu integrieren, seinen Zugang zum Energienetz über einen Anbieter zu beziehen, der keine Stromgewinnung durch über Jahrzehntausende umweltresistenten Abfall erzeugende Kraftwerke finanziert, und es steht jedem frei, einen Teil seiner Einnahmen dieser oder jener, die Interessen der Allgemeinheit vertretenden Organisation zu spenden, öfter mal nahe ein Buch zu lesen, anstatt fern zu schauen. Alles machbar, für die meisten; ganz ohne Ideologie. Und schon all dies, mit geringeren Kosten für all die Anderen, und immer noch ohne Verlust an Lebensqualität; im Gegenteil, betrachtet man es aus einer sinnvollen Perspektive, sogar mit geringeren Kosten für sich selbst.

In den letzten Wochen waren meine Füße an manchen Abenden dicker als an anderen Abenden. Seit über zwanzig Jahren nehme ich kein reines Natriumchlorid zu mir, nicht zusätzlich; Tamari statt dessen, in Maßen, gelegentlich. Vor einem Jahr habe ich jedoch begonnen, stark gesalzene Nüsse zu verzehren, und da stelle ich nun einen Zusammenhang her. Nachdem ich die gesalzene Nüsse mied, wurden meine Füße wieder dünner. Zum Glück lag es nicht am Kaffee. Das war mein anderer Verdacht. Kaffee trinke ich aber auch erst seit Anfang des Jahrtausends, meist abends, nicht täglich, zeitweise gar nicht. Salz, Pfeffer, und überhaupt, Gewürze. Wie schaffen es diese Fleisch fressenden oder Pflanzen zermalmenden anderen Tiere, ihre Nahrung ohne zusätzliches Würzen aufzunehmen? Diese zwangsläufige Gewohnheit scheint ihnen nicht zu schaden. Habe ich jemals etwas von frei lebenden, übergewichtigen Tieren gehört oder gelesen, geschweige denn solche gesehen? Nein. Besteht da auch ein Zusammenhang? Enthemmen Gewürze die natürliche Essbremse des „Boah, mehr von dem faden, zähen Zeug geht nicht!“? Viel Gewürz, viel Übergewicht? Scheint schlüssig. Je nach Standpunkt, Perspektive und Wissen.

Ähnlich wie die Antwort auf die Frage, ob ein Pfeifenbläser, also ein Mensch, welcher die Allgemeinheit betreffende Zusammenhänge aufdeckt, indem er vor genau dieser Öffentlichkeit verborgen gehaltene Informationen allgemein verfügbar macht, ein Krimineller ist, ein Verräter, ein Nestbeschmutzer. Nein, ist er nicht, das Nest ist schon schmutzig, der Schmutz nur unter den Tisch gekehrt; ansonsten würde der Bläser keinen Staub aufwirbeln. Nein, nicht er ist der Kriminelle, der Verräter; genau diese Umstände macht er öffentlich.

Suche