Ξ  Xabu Iborian

Text Fotografie Video Graphitmalerei

Z e i t w a i s e

Der Wechsel – Wechselspiel – Starf + Suzan – 3

„Ach PARK, die sind doch wirklich nur Legende, oder? Die großen Retter nach dem Brand.“

Unbeachtet schwebt Suzans Frage vorbei, lässt sich nieder im Hintergrund jener Aufmerksamkeit, mit der ich still in mir verharrend, durch die transparente Hülle der Kabine schaue, während diese, sanft an meinem Inneren zupfend, ihre Richtung in die Horizontale wechselt und im Randbereich des Turmes ein Stück ins Freie gleitet.

Vor mir, inmitten fliehender Weite, ein Feld gewaltiger Wohnstalagmiten. Ich senke meinen Blick, und erahne das Wasser am Ende der Tiefe, über der ich schwebe. In der momentanen Illusion vom freien Fall, feuert mein Nervensystem ein kitzelndes Zusammenzucken. Die Kabine weiß von all dem nichts, und schwingt gleichgültig an mir zerrend wieder hinein, in diesen scheinbar sicheren Auswuchs des Molochs, eine Bewegung, hinter der die vergangenen Bilder in meinem Kopf, als Erinnerung kurz zurück bleiben.

Wieder eingeschlossen und ausgeschlossen, tummeln sich flimmernde Schächte um mich herum, in unüberschaubare Fernen fluchtend, gebildet aus spiegelnden, scheinbar filigranen Stäben, intensiv leuchtend in dunklen Gelbtönen. Ich kann mich nicht satt sehen an diesen verwirrend schönen Innereien des Rundherum, die in Schalltunnel mündend, sogar zwischen den Türmen eine Verbindung ermöglichen.

Noch nicht wieder ganz anwesend, höre ich mich selbst sprechen und wundere mich über meine Worte.

„PARK ging aus einer Gruppierung im Stamm hervor. Sie trennten sich vom Stamm, weil sie unter anderem dessen quasi religiösen Kodex nicht mehr folgen wollten.“

„Uuups, und Dein Bruder?“

Zack, wieder zurück auf dem Boden der Aktualität.

„Der weiß, was er tut.“

„Weißt Du das auch?“

Meine Mundwinkel spannen sich zu einem Lächeln, oder bin ich derjenige? Nicht so schmiegsam wie Suzan, nehme ich an.

„Was ‚er‘ tut?“

„Naja und nein. Dein Monolog vorhin klang gestelzt. Ungewohnt.“

Suzan, Suzan, Suzan, ich habe doch wirklich ein Gespür für euch.

„Korrekt. Suzan, ich muss zurück. Und ernsthaft, Du solltest den Turm ohne Umwege verlassen. Im Nachbrand reden wir weiter, verzeih. – Zwischenhalt. – Lässt Du bitte den Ring los?“

„Oh, wie nachlässig von mir. Hmm, Silvie, oder?“

„Ja. Und nein. Ist aber nebensächlich. Ich hab keine Ahnung, wohin sie verschwunden ist, genauso wenig wie Du.“

Suche