Ξ  Xabu Iborian

Text Fotografie Video Graphitmalerei

Z e i t w a i s e

KommTier! | Auf | | |

aus aktuellem anlaß spricht das huhn Hilda
aus dem zw.eier-akt der theas.trösen reihe "haltestellenbilder"

das unendlichgedicht:

und immer schön die stellung halten
und wenn sie eine schwellung hat
dann sollte man sie spalten

und immer schön die haltung stellen
und wenn sie eine spaltung hat
dann sollte man sie schwellen

und immer schön die schwellung spalten
und wenn man eine stellung hat
dann sollte man sie halten

und immer schön die spaltung schwellen
und wenn sie eine haltung hat
dann sollte man sie stellen

und immer schön die schwellung halten
und wenn sie eine stellung hat
dann sollte man sie spalten

und immer schön die spaltung halten
und wenn sie eine schwellung hat
dann sollte man sie spalten

und immer schön die schwellung spalten,
und wenn sie nach der stellung japst
dann sollte man sie halten

und dann auch mal die stellung wechseln
doch dabei schön die spannung halten
hannung walten ...
schwellung wechseln
panne falten ähhh
spannung ? ... spaltung ?
henne han schaltung:
habe spaltung .... !
eins-zwei eins-zwei-drei
schaltung ??? spalt ? spalt ? spalt ?
aus und ab -
spannungsfall.

KommTier! | Auf | |

Von Zäunen und Tunneln

„Der Zaun um einen herum erlaubt, im Gegensatz zu einem Tunnel, auch den Durchblick und Rundblick nach allen Seiten, nicht nur, so wie innerhalb des Tunnels, den Blick nach vorne und nach hinten, sofern dort überhaupt ein Ausblick oder Rückblick möglich ist.

Über den Zaun lässt sich grundsätzlich an beliebiger Stelle hinweg klettern, er lässt sich überwinden, oftmals ist es sogar in Bereichen möglich, durch ihn hindurch zu schreiten.
Und selbst das nur an ihm hinauf Klettern, verschafft einen besseren Weitblick.

Versuchen Sie dies alles einmal in einem Tunnel.

Ein geeigneter Zaun kann mit Bildern verzaubert werden.
In einem Tunnel ist es zu dunkel für derartige Muße.
Und kommen Sie mir jetzt nicht mit Licht aus dritter Hand.

Es ist einfacher, den Zaun als solchen zu erkennen, als den Tunnel.

Sein Sie froh, wenn Sie nur mit Zäunen zu tun haben.

So oder so, sollten Zäune und Tunnel auf dem Weg unter allen Umständen gemieden oder aber durchdrungen werden.
Das bedeutet natürlich in letzter Konsequenz, sich diesem Konzept vollständig zu öffnen, und als solches ebenfalls hinter sich zu lassen.“


Kaskadenteil Chen, „Der Weg“, xib. 2203

Suche